Korrekte Lohnberechnung: Checkliste für den Arbeitgeber.

Das Bruttogehalt bestimmt die Höhe der Steuern, der Sozialversicherungsbeiträgen und ggf. des Solidaritätszuschlages. Aber wer zahlt was?

Der Arbeitgeber rechnet nicht nur die Höhe aller Abgaben aus, sondern führt diese auch an die zuständigen Behörden bzw. Sozialversicherungsträger ab.

Es fallen an:

      – Lohnsteuer;
      – ggf. Kirchensteuer;
      – Beitrag zur Krankenversicherung;
      – Beitrag zur Rentenversicherung;
      – Beitrag zur Pflegeversicherung;
      – Beitrag zur Arbeitslosenversicherung und
      – Solidaritätszuschlag.

Darüber hinaus ist der Arbeitgeber zur Zahlung folgender Beiträge verpflichtet:

      – Beitrag zur Unfallversicherung;
      – Insolvenzgeldumlage;
      – ggf. U1 (=Umlage für die Entgeltfortzahlung bei Krankheit);
      – U2 (=Umlage für die Mutterschaftsaufwendungen).